HEILBRONN


#HOFFNUNGSVOLL

19.09.2020 Infostand in Heilbronn

Mit Infoflyern und Postkarten war das Team von Hope e.V. am Samstagvormittag in der Fußgängerzone Heilbronns vertreten, um Menschen über Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung zu informieren. „Wir hatten wirklich gute Gespräche“, sagt das Team, auch wenn sie coronabedingt nicht aktiv auf Leute zugehen durften.

Sie konnten über die Loverboy-Methode aufklären, mit Politiker*innen ins Gespräch kommen, persönliche Erfahrungen teilen und damit vor Ort einen Unterschied machen!