ESSEN


#FÜR GERECHTIGKEIT

19.09.2020 Die Kampagne in Essen

Wir sind Teil der Kampagne, weil wir davon überzeugt sind, dass Aufklärung der erste Schritt zur Abschaffung von Menschenhandel ist.

Unsere Aktion hat auf dem Willy-Brandt-Platz Aufmerksamkeit erregt, sodass wir mit Passanten über das Thema ins Gespräch kommen konnten. Dafür standen schwarz gekleidete Menschen im Kreis, die Plakate mit Fakten über Menschenhandel gehalten haben. Außerdem wurden die verschiedenen Schicksale von Opfern von Menschenhandel in Deutschland schauspielerisch dargestellt.

Uns bewegt die Ungerechtigkeit und das Leid, das die Opfer für den Luxus von Anderen ertragen müssen. Dagegen wollen wir aufstehen und unsere Stimme für die erheben, denen die Stimme geraubt wurde. Wir glauben, dass Aufklärung und Prävention einen Unterschied machen und setzen uns daher mit unserer Arbeit ‚GOLD‘ aktiv gegen Menschenhandel ein.